27.08.2017 – Straßenfest

Heute haben wir einen großen Teil unserer zukünftigen Nachbarn kennengelernt. Es gab ein Staßenfest bei dem gegrillt wurde und jeder brachte etwas mit. Ich war erstaunt über die vielfalt der mitgebrachten Sachen,  denn es war vorher nicht abgesprochen, wer was mitbrachte. Es war sehr lecker, wobei ich vor lauter quatschen, fast das Essen vergessen habe.

 
Überall tobten Kinder, vor allem die Erdhaufen für den Straßenbau wurden zum Rutschen genutzt. Die meisten sind zwischen drei und sechs Jahren. Lea hat sich leider etwas gelangweilt, wobei zum Babysitten waren genug Kandidaten da. Mika hat seinen neuen Kumpel kenngelernt: Magnus. Er ist zwei Wochen alt und wohnt im Haus, das mit dem Garten an unseren Garten grenzt.

Das Titelbild ist ein Suchbild. Findet Ihr uns?

Zur Baustelle gibt es nicht viel Neues, außer dass unser unabhängiger Bausachverständiger auch der Meinung war, dass die Lücken zwischen den Steinen teilweise zu groß sind und die Steine nicht so „gestückelt“ werden dürfen. Also wurde dies nach Meldung an das Bauunternehmen behoben.

Zusätzlich läuft der Straßenbau nicht wie wir es uns vorgestellt haben. Statt zügig bis zu unserem Grundstück zu pflastern, wird nun auf beiden Seiten erst die komplette Straße der Gehweg gepflastet. Jetzt heißt es leider nicht mehr wir könnten am 4.9. den Kran aufbauen, sondern wir werden wieder um eine Woche vertröstet.

 

Ein Gedanke zu „27.08.2017 – Straßenfest“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.