27.02.18 -Bauzäune sind weg

und innen geht es auch voran.Die zwei weiteren Kellerräume sind vorgestrichen.

Jede Menge Kabelmeter wurden verlegt.

Ach, falsches Bild, dass ist das Baustellenkind. Das wollte ich euch zeigen:

So verlegt man professionell Kabel. Als erstes Schnur mit dem Staubsauger durchziehen und dann geht es ganz einfach. Leider hat Sascha die Technik erst herausgefunden als 2/3 der Kabel mit einer anderen, mühsamen (fragt mal Norman!) Technik durch die Leerrohre durchgefädelt waren.

Übrigens hat sich wieder bestätigt: Handwerker sind die größten Zicken! Ich habe den Türenmenschen (bei dem wir das Angebot für den Boden nicht angenommen haben) angeschrieben, ob es schon einen Termin gibt mit dem Hinweis: Der Informationsfluss durch den Bauleiter ist etwas spärlich. Zurück kam nur eine Mail, dass wir den Bauleiter fragen sollen. Diesen hatte er schön ins CC geschrieben. Von Ihm kam dann zurück:  Wie vor langer Zeit vereinbart werden die Türen vom 19.-21.3. eingebaut, da in der 12. KW die Abnahme erfolgt. Für manche ist zehn Minuten vorher auch eine lange Zeit;-)

Im Moment wird zusätzlich jeden Tag ein Karton gepackt, damit es in den Osterferien nicht so viel wird.

Da hat sich wieder ein Bild vom Baustellenkind eingeschlichen. Das wird natürlich zu letzt eingepackt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.