23.01.18 – Estrich ist seit letzter Woche drin…

…und inzwischen wieder begehbar.

Der Bauleiter versucht uns weiter für doof zu verkaufen. Er möchte uns eine Gegenüberstellung für die beiden unterschiedlichen Fußbodenheizungen machen. Nein! Wir bekommen die Orginalkostenaufstellung oder rausreißen! Sascha hat dies nochmal schriftlich festgehalten mit einer Frist von zwei Wochen.

Bei den Hausanschlüssen hat der Bauleiter auch wieder geschlafen. Jetzt wird es vielleicht erst 6. Kalenderwoche und dann ist fraglich, ob bis Ende März alles fertig ist. Das schlimmste ist, er zieht sich den Schuh nicht an – bloß dumm, dass der Herr bei den Stadtwerken extra notiert hat: S Bau meldet sich, da das Gerüst noch steht. Vorausichtlich 6. Kalenderwoche. Er will uns erzählen wir hätten uns nicht gekümmert. Einfach frech! Bei einem Vororttermin am Donnerstag Woche entscheidet sich dann, wann die Hausanschlüsse gemacht werden.

Dafür haben wir jetzt schon eine Haustür und drei Schlüssel dazu.

Die vorarbeiten für die Garage laufen endlich. Nächste Woche werden die Fundamente gegossen.

Jetzt ist die Zeit der Aufmaßtermine und Einholen der Kostenvoranschläge: Küche, Vinylboden, Maler, Fliesenleger.  Es wird wie immer nicht langweilig.

Sascha ist sowieso der einzig wahre Bauleiter, wie man an diesen aktuellen Beispielen sieht:

  • Den Fensterbauern erzählen, wo nochmal eingeschäumt werden muss.
  • Den Fensterbauern die Schlüssel für die Haustür „abnehmen“.
  • Mit den Fensterbauern klären: Wo ist eigentlich das Kellerfenster? Es ist nicht mehr aufgetaucht und wird jetzt neu produziert. Mein heisser Tipp war ja: Auf dem Dixi-Klo, aber da war es auch nicht.
  • Das Podest für Waschmaschine und Trockner im Hauswirtschaftsraum planen. Natürlich mindestens 35 cm hoch, damit die Wäschekörbe darunter passen.
  • Mit den Stadtwerken den Vororttermin vereinbaren.
  • Mit Unitymedia klären, warum der Tiefbauer, der die Hausanschlüsse legt, keinen Auftrag vorliegen hat.
  • Der Tiefbauer, der die Kanalarbeiten macht, informieren.
  • Der Kaminbauer informieren, dass jetzt eine Haustür drin ist und das Schlüsselgeheimversteck damit nicht mehr existent.
  • Klären, wer eigentlich die Putzarbeiten an den Treppenkanten macht.
  • Die schwerste Aufgabe: Mit dem echten Bauleiter, der seine Aufgaben nicht macht, rumschlagen. Die Geschichte soll Sascha euch selber erzählen! ich bin auf jeden Fall froh, dass er es macht!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.