18.12.17 – Hausputz

Wieder einmal ist eine Woche ins Land gegangen, ehe etwas auf unserer Baustelle passiert. Aus uns nicht erfindlichen Gründen wurde weder am Innen- noch am Außenputz weiter gearbeitet. Bei dem Außenputz lassen wir noch den Wintereinbruch als Begründung gelten. Aber das Haus hat mittlerweile ein Dach und innen schneit es definitiv nicht. Am letzten Freitag sind endlich die Arbeiten fortgesetzt worden. Heute konnten wir die ersten Ergebnisse im Haus begutachten:



Drei Zimmer im Dachgeschoss sind verputzt, so dass „nur“ doch die Rigipsplatten an der Decke fehlen. Unser Bauunternehmer hat uns versprochen, dass bis Donnerstag alle Räume fertig verputzt sind. Wenn alles klappt, können wir also am Freitag das gemietete Standrohr wieder abgeben. Kostet ja nur 2,50€ pro Tag!

Leider hinken wir dem Plan jetzt vier Wochen hinterher. Doch der Bauleiter meint, dass ist kein Problem. Er wird beim Innenausbau dafür straffen.

Sofern das Wetter mitspielt, wird zwischen den Feiertagen die letzte Schicht Außenputz gemacht. Danach kann das Gerüst abgebaut werden, damit die Fundamente für die Garage gelegt werden sowie die Kanalarbeiten erledigt werden können.

Innen wird in der ersten Kalenderwoche die Fußbodenheizung verlegt. Danach folgt der Estrich, der dann erst mal trocknen muss. In der dritten und vierten Kalenderwoche kommen die Hausanschlüsse und die Fernwärmestation wird montiert.

Für die Ferien haben wir auch schon zwei Termine: Zum einen die Bemusterung der Fliesen, zum anderen das Aussuchen der Treppe. Wir werden berichten.

Also es bleibt weiter spannend, ob die Fertigstellung Ende März bleibt. Bald müssen wir es wissen, denn die Wohnung muss schliesslich auch gekündigt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.