13.02.18 – Fernwärmestation ist drin…

…jetzt könnte man doch aufheizen.

Dafür müßte der „nette“ Installateur (Ihr erinnert Euch, der die charmanten Mails schreibt) die Fußbodenheizung aber befüllen. Doch der wurde von unserem Bauleiter nicht informiert, wann die Hausanschlüsse und die Fernwärmestation fertig sind. Wenn wir Glück haben, erbarmt er sich und kommt morgen. Er informiert uns, wenn er fertig ist. Der Feigling kann nur böse Mails schreiben, aber unserem Installateur möchte er nicht begegnen.

Die Preise für die Fußbodenheizung haben wir inzwischen erhalten, aber nicht als Rechnung sondern als Mail von dem „netten“ Installateur. Schön gerechnet haben die sich das. Insgesamt ein Preisunterschied von 83€. Ne, is klar! Ich glaube nicht, dass das ein Karnevalsspass war. Die meinen das ernst. Wir meinen, das ist Betrug! Die sollen erst mal schön fertig bauen und bei der letzten Rate behalten wir schön Geld ein. Ich spreche nicht von 83€, sondern ehr 2000-3000€. Sascha rechnet auch mal mit Preisen aus dem Internet. Mal schauen wie das dann weiter geht…

Wir haben mal wieder daraus gelernt. Als der Bauleiter uns geschrieben hat“ Am 5.3. kann dann der Fliesenleger beginnen… „, haben wir den Fliesenleger angerufen und gefragt, ob er es auch weiß. Natürlich nicht! Aber kein Problem, das passt.

Für die Treppe wurde inzwischen im zweiten Versuch Maß genommen. Das haben wir über den Verputzer erfahren. Nun haben wir die Firma direkt angeschrieben, um den Einbautermin zu erfahren, damit wir den Bodenleger informieren können.

Uns ist noch aufgefallen, dass im Keller in drei Fenstern noch kein Glas drin ist. Wäre doch vielleicht nicht schlecht, wenn die drin wären, bevor wir mit der Aufheizphase beginnen. Wir haben mal Herrn Böckmann informiert, der den Rohbau auch geregelt hat. Auf den kann man sich verlassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.