The Golden Gate

Nachdem ich aufgrund meines Jetlags einen Powernap von ca. 10 Stunden gemacht hab und dann pünktlich um 06.10 aufgestanden bin, habe ich mich zu Fuß auf den Weg gemacht, die Golden Gate Bridge zu besichtigen. Konnte ja vorher nicht ahnen, das ich an dem Vormittag über 20 km durch die Gegend laufe. Allein die Brücke ist ja schon über 2,7 km lang und da ich die andere Seite sehen wollte, musste ich da ja auch zu Fuß rüber. Mein Gott, tuen mir noch die Füße weh.

Auf dem Weg habe ich unter anderem die Gefängnis-Insel Alcatraz sehen dürfen und bin durch das Naturschutzgebiet Golden Gate gewandert, welches unmittelbar an der Brücke liegen.

Danach habe ich dann noch einen Abstecher zum Exploratorium, ein Kunstmuseum, gemacht. In den folgenden Bilder habt ihr mal ein paar Impressionen von der Brücke und Umgebung. Leider kann man die Stimmung, den Geruch, den Wind in den Haaren (die ich nicht mehr habe) und alles darum nicht einfangen.

Dennoch werden Euch die Bilder einen Eindruck vermitteln können, wie riesig diese Brücke ist. Gleich geht es erstmal zu PRIDE. Ein großes Gay-Festival, das, was ich mir habe sagen lassen, auf gar keinen Fall verpassen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.