10.07.17 Der Kran steht.

Fragt sich nur wie lange.Morgens wurde nach Plan der Kran aufgestellt. Mittags ruft dann das Tiefbauamt an. Der Kran steht zu einem großen Teil auf der Straße, das hätte genehmigt werden müssen, wird aber geduldet. In drei Wochen wird die Straße gemacht, dann muss der Kran weg sein. Na, super! Also haben wir S Bau informiert. Notfalls wird der Kran ab- und wieder aufgebaut. Warten wir mal ab, ich glaube noch nicht, dass die in drei Wochen da arbeiten, denn die anderen Straßen sind noch lange nicht so weit. Herr Kleta bespricht es aus jeden Fall morgen nochmal mit dem Tiefbauamt.

Den Schlüssel für den Baustromkasten am Sonntag noch in St. Tönis einschmeißen, hätte Sascha sich auch schenken können. Denn statt den mitzunehmen, wird das Schloß halt kurzerhand aufgebrochen.

Außerdem wurde die Dämmung und Folie für den Kellerboden ausgelegt.

Mika hat die Baustellenbesichtigung verschlafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.